Industrie 2030: Rethinking Sustainability & Cooperations

Das Zentrums für Industrie und Nachhaltigkeit (ZIN) an der Provadis Hochschule hat am 27. November im Rahmen der Reihe „Industrie2030“ von 10.00 Uhr bis 15:00 Uhr zum Fachdialog „Rethinking Sustainability & Cooperations!“ auf den Provadis Campus am Industriepark Höchst eingeladen. Ein Expertenkreis befasste sich mit verschiedenen Lösungsansätzen, um gesellschaftliche Herausforderungen wie Klimawandel, demografische Strukturen, Lebens- und Arbeitsweisen im Zeitalter der Digitalisierung zu begreifen und zu managen. Kooperation erscheint in diesem Kontext als Treiber von Veränderungsprozessen. Die Netzwerkveranstaltung war entsprechend interdisziplinär ausgerichtet, denn die Verzahnung von Unternehmen und Gesellschaft erscheint als en wichtiger erster Schritt auf dem Weg zu Konzepten für eine Zukunft, die gesellschaftliche und unternehmerische Bedarfe abbildet.

 

Gäste:

Rund 70 Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen, Institutionen und Organisationen, vornehmlich aus dem Rhein-Main-Gebiet.

 

Location:

Das am Provadis Campus angesiedelte ZIN (Zentrums für Industrie und Nachhaltigkeit) ist ein Think-Tank für Entscheider, die innovativ denken und handeln – und damit der richtige Ort für Netzwerkveranstaltungen, auf denen Zukunftsszenarien verhandelt und Ideen ausgetauscht werden.  Zu den Kooperationspartnern und Sponsoren der Veranstaltung gehörten EIT Climate-KIC, Stifterverband, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG, das Energiereferat der Stadt Frankfurt am Main, Deutsches Netzwerk für Wirtschaftsethik, Lust auf besser leben gGmbH, UnternehmensGrün e.V., Green Economy Academy e.V., B.A.U.M. e.V. und RENN-West in Hessen.

 

Diese Leistungen haben wir erbracht:

Für das Team von Provadis Corporate Event sind Veranstaltungen am Provadis Campus ein Heimspiel, auf das wir uns stets intensiv und mit gutem Gespür für die Zielgruppe vorbereiten. Neben der Bereitstellung aller technischen Komponenten für eine professionelle Konferenzdurchführung achten wir auf reibungslose Abläufe vom Check-in über adäquates Catering und gute Betreuung der Gäste. All das sind professionelle Hintergrundarbeiten, die sich - in hoher Qualität erbracht – nur dadurch bemerkbar machen, dass die Gastgeber und Initiatoren auf das Wesentliche konzentrieren können: Die Inhalte.

 

  • Location-Management und Logistik
  • Registrierung, Check-in, und Check-out
  • Technik, Licht und Ton sowie Event-IT
  • Dekoration und Signalisation sowie Bereitstellung von Informationsmaterialien
  • Logistik
  • Garderobenservice
  • Catering

 

Gästefeedback:

„Wer versteht, dass interdisziplinärer Austausch in aller Offenheit eine wichtige Grundlage für das Bestehen in Zeiten radikalen Wandels ist, kann eine Reihe wie „Industrie2030“ nur begrüßen. Der Provadis Hochschule und dem ZIN ist für ihr großes Engagement und die sympathische Gastfreundschaft zu danken. Wie schon so oft, habe ich diesen Tag am Provadis Campus als Bereicherung empfunden.“

(Besucher)

„Die Zusammenarbeit mit Provadis Corporate Events verlief wie gewohnt unkompliziert. Für uns ist es eine große Erleichterung, dass wir die komplette Organisation verlässlich an ein professionelles Team abgeben können. Besten Dank an Marko Litzinger und seine Mitarbeiter!“

(Hannes Utikal, Leiter Zentrum für Industrie und Nachhaltigkeit ZIN / Provadis Hochschule)