Tag der offenen Tür im Industriepark Höchst

Am 22. September 2018 präsentierte sich der Industriepark Höchst live & direkt.

Die bundesweite Veranstaltung, initiiert vom Verband der Chemischen Industrie, fand 2018 zum neunten Mal statt. Die Idee dahinter: Innovative Produktionsstandorte zeigen vielfältige Arbeitswelten im Industriepark und präsentieren mit Betriebsbesichtigungen und an Informationsständen teilnehmende Unternehmen, darunter BASF, Bayer, Celanese, Clariant, Infraserv Höchst, Infraserv Logistics, Provadis und Sanofi. Eingeladen sind Mitarbeiter und deren Familien sowie Menschen aus der Region, die sich über die Aktivitäten der Unternehmen informieren und einen Blick hinter die Werksmauern werfen möchten. Das üblicherweise streng überwachte und der Öffentlichkeit nicht zugängliche Areal wurde mit einem umfassenden Info- und Unterhaltungsprogramm, Werksrundfahrten und Betriebsbesichtigungen einen Tag lang zum „Erlebnispark der Industrie“. 15.000 Gäste folgten der Einladung und lernten den Industriepark Höchst, seine modernen Produktionsanlagen, innovative Produktionsmethoden und vor allem die Menschen, die hier arbeiten, kennen.

Gäste:
15.000 Besucher, darunter viele Mitarbeiter aus dem Industriepark Höchst und deren Familien sowie Familien aus dem Rhein-Main Gebiet und Fachkräfte aus der Chemischen und Pharmazeutischen Industrie.

Location:
Industriepark Höchst in Frankfurt am Main – ein Gelände, zu dem Besucher nur selten Zugang haben, da hier mit Gefahrenstoffen und unter besonders strengen Sicherheitsbedingungen geforscht und produziert wird. Dabei sind natürlich die modernen Anlagen und die gigantischen industriellen Fertigungsstraßen ein regerechter Publikumsmagnet. Der Industriepark ist eine Welt für sich – und viele Menschen haben sich gern auf Entdeckungstour begeben. Die teilnehmenden Unternehmen haben den Gästen einen mit einem spannenden Unterhaltungsprogramm und informationsreichen Besichtigungen einen freundlichen Empfang bereitet. Ein engmaschiges Sicherheitskonzept und eine detailreichgeplante Lenkung der Publikumsströme hat dabei für kompromisslose Sicherheit gesorgt.

Diese Leistungen haben wir erbracht:
Das Team von Provadis Corporate Events hat für den „Werksweiten Tag der offenen Tür“ im Auftrag des Veranstalters Infraserv GmbH & Co. Höchst KG sowie der teilnehmenden Unternehmen alle Arbeiten im Sinne einer produktionsleitenden Event-Agentur ausgeführt. Die Herausforderung bei diesem Projekt war zum einen die Realisierung einer Großveranstaltung unter den besonderen Sicherheitsanforderungen des Industrieparks, zum anderen die schnittstellenintensive Koordination einer Gesamtveranstaltung mit vielen einzelnen in sich konzipierten Formaten sowie die Übernahme des Schnittstellenmanagements zu externen Dienstleistern. Es galt, die verschiedenen Programmpunkte in ein publikumsfreundliches und für den Standort aussagekräftiges Gesamtkonzept zu integrieren.

  • Produktionsleitung
    • Konzeption, Planung und Koordination des Gesamtevents
    • Betreuung der teilnehmenden Gesellschaften und 24/7 Support
  • Entwicklung und Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen
    • Vorfeldkommunikation
    • Produktion von Radiospots sowie Buchung der Schaltungen
    • Erstellung von Online/Offline Kommunikationsmitteln
    • Flyer, Plakate, Postkarten (Konzept/Grafikdesign)
    • Webdesign / Social Media
    • Event-IT
    • Eventausstattung (Programmheft, Brandings, Check-in Karten)
    • Umsetzung eines einheitlichen Erscheinungsbildes / Branding „Industriepark erleben“
    • Veranstaltungsfotografie
  • Location-Management
    • Mitwirkung bei der Erstellung eines maßgeschneiderten Sicherheitskonzeptes
    • Behördenmanagement
    • Organisation und Roll-out des Sicherheitskonzeptes auf dem Eventgelände durch 100 Sicherheitskräfte
    • Bühnenbau, Dekoration
    • Technik, Licht, Ton,
    • Logistik
    • Catering für 15.000 Besucher
  • Programmgestaltung
    • Entertainment
      • Erstellung Betreuung des Bühnenprogramms
      • Künstler- und Moderatorenbooking
      • Hüpfburg, Glitzer-Tattoos
      • Stelzenläufer
      • Kinderbetreuung, Spiel- und Bastelangebote für Kinder
    • Infotainment
      • Unterstützung durch Promoter bei der Durchführung der Werksrundfahrten
      • Info-Slots für das Bühnenprogramm
      • Promotoren für Gäste-Check-In
      • Wissenschaftsparcours im Forscherzelt für Familien
  • Begleitung am Tag X
    • Das Team Provadis Corporate Events stand natürlich als Ansprechpartner rund um den Aufbau zur Verfügung. Am 22. September wurde der planmäßige Veranstaltungsablauf überwacht und begleitet.
  • „After-Show-Service“
    • Koordination externer Dienstleister / Abbau
    • Event-Dokumentation
    • Feedback-Analyse

Gästefeedback
 „Wir freuen uns über die positive Resonanz und das riesige Interesse der Besucher, denen wir spannende Einblicke in Naturwissenschaften und Industrie geben konnten. Als einer der größten Forschungs- und Produktionsstandorte der Chemie- und Pharmaindustrie in Europa bieten wir den Menschen hier vielfältige Ausbildungs- und Karrierechancen und sind ein unverzichtbarer Wirtschaftsfaktor für die Region. Sehr gern öffnen wir alle 3-4 Jahre unsere Pforten, damit die Familien unserer Mitarbeiter und Interessierte aus der Nachbarschaft und aus der Regionen einen Blick hinter die Kulissen des Industrieparks werfen können.“
Jürgen Vormann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Infraserv Höchst, der Betreibergesellschaft des Industrieparks. 

 „Ich wohne in unmittelbarer Nachbarschaft zum Industriepark und bin beeindruckt, was hinter den Werksmauern alles produziert wird. Hier gibt es so viel zu sehen, dass man im Idealfall noch viel mehr Zeit hätte, sich die Anlagen anzuschauen und mit den Menschen, die hier Tag für Tag arbeiten, ins Gespräch zu kommen. Das nächste Mal bin ich auf jeden Fall wieder dabei!“
Eine Nachbarin aus Höchst