Didacta 2016 zeigte die Zukunft des Lernens

Provadis präsentierte Lösungen für die Industrie.

Provadis präsentierte Lösungen für die Industrie.

Rund 100.000 Besucher zählt die didacta 2016, die vom 16. bis 20. Februar in Köln stattfand. Als eine der größten und wichtigsten Bildungsmessen Europas bot sie einen Überblick über Angebote, Trends und aktuelle Themen von der frühkindlichen Bildung bis hin zur Erwachsenenqualifizierung. Natürlich spielten neue Technologien eine herausragende Rolle. Etwa 800 Anbieter aus 38 Ländern präsentierten Lösungen für die unterschiedlichsten Bildungsbereiche.

Viel Fachpublikum am Stand der Provadis 

Provadis, der größte Bildungsdienstleister in Hessen, präsentierte mit seinem E-Learning-Team eine innovative Produktpalette. Der Stand, an dem die Experten mit ihren interaktiven Trainings-Tools praxistaugliche Lösungen für die Industrie vorstellten, war sehr gut besucht. Denn die Lösungen kommen bei den Nutzern aus der Industrie gerade deshalb so gut an, weil sie aus der Praxis und für die Praxis entwickelt wurden und maximale Benutzerfreundlich gewährleistet ist. Über 2 Millionen User haben bis dato mit den verschiedenen Software-Lösungen aus der Provadis Innovationsschmiede gearbeitet. Zurückzuführen ist diese beachtliche Anzahl auf die Tatsache, dass die Produkte konsequent auf die nutzerorientierte Vermittlung von komplexen Inhalten und umfangreichen Informationen ausgerichtet sind. Das Provadis Team verbindet in diesem Bereich kompetent tiefe Branchenkenntnis und ausgewiesene Expertise mit Blick auf das gesamte Themenspektrum des E-Learning.

Provadis präsentiert PowerClicker®

Auf der didacta in Köln durfte natürlich auch die Weltneuheit im Bereich „Wireless Training“ nicht fehlen: Die Provadis PowerClicker®. Dieses Wireless Training-System eröffnet eine völlig neue Dimension des Trainierens, die die Aufmerksamkeit messbar aktiviert und den Lernerfolg nachweislich steigert. Die vielfältigen Möglichkeiten der Provadis PowerClicker®, die auf der Messe vorgeführt wurden und ausprobiert werden konnten, beeindruckte die Besucher. „Die Tatsache, dass sozusagen per Knopfdruck die Wissensvermittlung effizienter, interaktiver und nachhaltiger gestaltet werden kann, begeistert unsere Kunden“, freut Dr. Peter Schulz, der zusammen mit Matthias Pütz die PowerClicker® erfunden hat. Weitere Informationen über die Provadis PowerClicker® finden Sie hier.

Die Zukunft des Lernens

Das Provadis Team hat im Rahmen der didacta Vortragsreihe außerdem etablierte Eigenentwicklungen aus dem großen Produkt-Portfolio vorgestellt. Zu den erfolgreichsten Anwendungen zählen Autorensystem-, Edutainment- und Infotainment-Software, die Lern-Plattform (LMS) sowie Lehr- und Lernsoftware für die berufliche Aus- und Weiterbildung. Sämtliche Tools bieten hohen Praxisnutzen und überzeugen wegen ihrer Bedienerfreundlichkeit. Fachpublikum und Unternehmen aus Wirtschaft und Industrie, die diese Produkte bereits kennengelernt haben, bestätigten deren Leistungsfähigkeit. Ein schönes Kompliment für den Bereich E-Technologies der Provadis-Gruppe. Und eine Bestätigung, dass Lösungen aus der Praxis für die Praxis im Arbeitsalltag konkret entlasten. In zahlreichen Gesprächen am Rande der Veranstaltung wurde auch über Testeinsätze und unternehmensspezifische Anpassungen vorhandener Anwendungen diskutiert.

Wer auf der didacta nicht die Gelegenheit hatte, die Vorteile der Provadis Lösungen kennenzulernen, ist herzlich eingeladen, die Provadis  am Industriepark Frankfurt Höchst zu besuchen und sich persönlich beraten zu lassen.

Ein kurzer Nachtrag: Die Provadis Lösung „Fit² Dokumententraining für Kurzunterweisungen“ wurde auf der didacta 2016 in der Kategorie „Rapid Authoring“ mit dem e-Learning Award 2016 ausgezeichnet.

Hier geht es zur Bildergalerie.