Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da!

Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH
Personalcenter
Industriepark Höchst B852
65926 Frankfurt am Main

Provadis stattet Bertha-von-Suttner-Schule in Nidderau für NaWi-Unterricht mit neuen Laborkitteln aus

Die Unterstützung ist Teil eines umfangreichen Programms zur Berufsorientierung

Frankfurt am Main, 22.04.2021 Wie geht es nach der Schule weiter? Mit dieser Frage beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrer natürlich sehr intensiv. Praxisbezogene Berufsorientierungsangebote sind daher gefragt und werden von vielen Schulen verstärkt genutzt. Provadis als größtes Ausbildungsunternehmen und zweitgrößter dualer Hochschule in Hessen hat bereits seit einigen Jahren enge Kooperationen mit Schulen und bietet mit ihrem Know-how aus über 50 Berufen und Studiengängen vielfältige Berufs- und Studienorientierungsangebote, speziell für den Bereich der MINT-Berufe (Mathematik-Informatik-Naturwissenschaft-Technik) an.

Expertenwissen weitergeben

„In einer sich schnell wandelnden Gesellschaft ist der Bereich der beruflichen Orientierung ein wichtiger Baustein für die Zukunft der Schülerinnen und Schüler. Unser Ziel ist es, Schüler, Eltern und Lehrer mit unserer Kompetenz in allen Belangen der Berufsorientierung zu unterstützen und damit einen Beitrag zum erfolgreichen Berufseinstieg zu leisten“, sagt Georg Dinca, Ausbildungsmarketingbeauftragter bei Provadis. Auf Wunsch besuchen Experten von Provadis, auch begleitet von ehemaligen Azubis, den Unterricht oder nehmen an einem Elternabend teil, und stellen in Impulsvorträgen Ausbildungsberufe und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten unter anderem in der Industrie und im IT-Bereich vor. Kostenfreie Berufsinformationstage und spezielle Eltern-Info-Abende stehen ebenso auf dem Programm wie Berufsorientierungschecks, Bewerbertrainings, jährliche Lehrerinformationsveranstaltungen sowie unterschiedlichste, landesweite Berufsorientierungsprojekte und Feriencamps zu den Themen MINT und Nachhaltigkeit.

Chemiekittel als Dankeschön

Im Rahmen dieser Kooperationen mit Schulen im Umkreis des Industrieparks in Frankfurt-Höchst, in dem über 22.000 Menschen in rund 90 Unternehmen beschäftigt sind, stattet Provadis drei Mal im Jahr eine Chemieschwerpunktklasse mit professionellen Laborkitteln aus. Ausgewählt werden dabei Schulen, die durch ihre Berufsorientierungsarbeit herausstechen. Damit will ihnen Provadis für ihr Engagement danken. Die erste Schule in diesem Jahr ist die Bertha-von-Suttner-Schule (BvSS) in Nidderau.

Dr. Karsten Rudolf, Prokurist der Provadis, und Michael Kopf, Vorsitzender der Geschäftsführung der Control Mechatronics GmbH, überreichten die neuen Kittel und wünschten „allen viel Spaß, weiterhin die fördernde Neugierde beim Entdecken und Forschen sowie viel Erfolg bei der späteren Berufswahl.“

Control Mechatronics und Provadis werden zusammen mit der BvSS zur Stärkung der Berufsorientierung vor Ort zusammenarbeiten, unter anderem bei einem MINT-Camp in den nächsten Herbstferien.

Harald Klose, Schulleiter der BvSS, freute sich gemeinsam mit dem schulischen Chemiefachleiter, Herrn Dotzauer, über die neuen Laborkittel. „Sehr bald schon werden diese im Unterricht der Nawi-Profilklassen, dem Wahlpflichtkurs MINT sowie im regulären Chemiefachunterricht ab Jahrgangsstufe 8 zum Einsatz kommen“, erklärte er. Außerdem zeigte er sich sehr erfreut über die engagierte Mitwirkung bei der jährlichen schulischen Berufsmesse und das Angebot der Berufsorientierungsprojekte für Schülerinnen und Schüler in Nidderau.

Infos
Infos
Mehr Info