Sonderprojekte

Sonderprojekte

Gemeinsam mit unterschiedlichen Partnern setzt Provadis zahlreiche Projekte um. So unterstützen wir Unternehmen bei der Umsetzung aber insbesondere auch in der Konzeption von Bildungsprojekten.

KEMIE

KEMIE - Kinder erleben mit ihren Eltern Chemie

  • KEMIE
  • Humboldt Bayer Mobil
  • StartPlus Integration

Kinder erleben mit ihren Eltern Chemie, denn gemeinsam verbringen Eltern-Kind-Paare innerhalb eines Jahres acht Vormittage im Chemielabor. Rund um das Thema Lebensmittelchemie führen sie Experimente zum Wassergehalt in Honig, zu Osmose, Glukose und Fruktose durch. Chromatographie und Photometrie sind den Teilnehmern/Teilnehmerinnen am Ende des Projektjahres keine Fremdwörter mehr. Bei Provadis finden zwei Labortermine statt und zwei Termine in der Verfahrenstechnik. Das Projekt schließt mit
einer (wissenschaftlichen) Konferenz, auf der die Teilnehmer/-innen das Gelernte und Erforschte
auf Postern ihren Freunden.

Weitere Informationen

Förderer:

Humboldt Bayer Mobil

Humboldt Bayer Mobil

Das Humboldt Bayer Mobil, ein großer LKW, in dessen Innenraum ein Labor eingerichtet ist und der für eine ganze Schulklasse Platz bietet, parkt eine Woche bei Provadis. Lehrer/-innen können ihre Klassen anmelden und zum vereinbarten Termin zum Forschen ins Mobil kommen. Wie Wissenschaftler/-innen nutzen die Schüler/-innen moderne Messgeräte und führen Experimente zur Beantwortung spannender Forschungsfragen durch. Der Aufenthalt im Mobil und die Untersuchungen im Umfeld schaffen ein Expeditionsszenario, in dem das Fahrzeug die Expeditionszentrale mit Speziallabor darstellt.

Weitere Informationen

Förderer:

StartPlus Integration

Im Modellprojekt Kompetenzfeststellung für Flüchtlinge, das die Provadis im Herbst 2015 durchführte, sammelten wir erste Erfahrungen mit der Zielgruppe geflüchteter Menschen. Im Herbst 2016 startet das Programm StartPlus Integration bei Provadis. Eine Gruppe junger Flüchtlinge, die bereits über ein ausreichendes Sprachniveau Deutsch (B1) verfügt, wird elf Monate lang ein Berufsvorbereitungsprogramm durchlaufen, das von verschiedenen Unternehmen aus dem Industriepark Höchst getragen wird. Ziel ist es, am Ende des Programms einen Ausbildungsvertrag in der Hand zu halten, mindestens aber erste Erfahrungen  in der Arbeits- und Ausbildungswelt in Deutschland gesammelt zu haben.

Das Programm setzt sich aus verschiedenen Bausteinen zusammen und beinhaltet neben Werkstattphasen bei Provadis Betriebseinsätze in Unternehmen sowie durchgängig begleitenden Deutschunterricht (am Projektende Level B2) und sozialpädagogische Begleitung.

Die Konzeption des Programms ist angelehnt an das StartPlus Programm der chemischen Industrie, das Jugendliche zur Ausbildungsreife führen soll und ebenfalls bei Provadis umgesetzt wird.