208 Absolventen feiern erfolgreichen Ausbildungs-Abschluss

Für mehr als 200 junge Frauen und Männer beginnt mit dem erfolgreichen Bestehen ihrer Abschlussprüfung nun ein neuer Lebensabschnitt. Die Ausbildungs-Absolventen wurden mit einer Feier im Peter-Behrens-Bau von Provadis und den Ausbildungsunternehmen verabschiedet.

Dabei wurden fünf Auszubildende für ihre besonders herausragenden Leistungen ausgezeichnet: Filippo Cravotta, Biologielaborant von Sanofi, Justyna Nikolic, Chemielaborantin von Sanofi, Igor Filko und Sebastian Kegel, Chemikanten von Clariant, sowie Robert Heep, Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration von Infraserv Höchst

Der 19-jährige Absolvent Sebastian Kegel zog ein Fazit seiner Ausbildungszeit: „Wir haben viel gelernt und mit der qualitativ hochwertigen Ausbildung bei Provadis einen guten Grundstein für unser Berufsleben gelegt. Ich wünsche uns allen einen sicheren Arbeitsplatz, an dem wir die Möglichkeit haben, auf unseren geschaffenen Grundlagen aufzubauen“, so der frisch gebackene Chemikant von Clariant.

Stadträtin und Dezernentin für Integration und Bildung, Sylvia Weber, gratulierte den erfolgreichen Absolventen im Rahmen ihrer Festrede: „Durch Ihre Ausbildung haben Sie hervorragende berufliche und auch akademische Möglichkeiten. Es war in der Ausbildungszeit bestimmt nicht immer einfach, aber heute kann ich Sie beglückwünschen und Ihnen versichern: Es hat sich gelohnt!“

Als größtes Aus- und Weiterbildungsunternehmen in Hessen bietet Provadis rund 400 Ausbildungsplätze pro Jahr und verfügt im Industriepark Höchst, einem der größten Forschungs- und Produktionsstandorte der Chemie- und Pharmabranche in Europa, über hochmoderne Ausbildungslaboratorien und gut ausgestattete Lehrwerkstätten.

Provadis-Geschäftsführer Dr. Udo Lemke dankte den Unternehmen, die ihre Fachkräfte gemeinsam mit Provadis qualifizieren: „Wir schätzen die hervorragende Kooperation mit unseren Partnerunternehmen sehr – dadurch können wir den jungen Männern und Frauen eine ausgezeichnete Ausbildung und ein gutes Sprungbrett für ihre berufliche Karriere bieten.“

In diesem Jahrgang hat Provadis für insgesamt 41 Unternehmen die Ausbildung der jungen Berufsstarter koordiniert. 140 der 208 Absolventen gehören zu Unternehmen, die im Industriepark Höchst ansässig sind, darunter Sanofi, Clariant und Infraserv Höchst. Unternehmen außerhalb des Industrieparks vertrauen bei der Ausbildung ebenfalls auf die Zusammenarbeit mit Provadis. Dazu gehören unter anderem Continental, ING-Diba oder auch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration.

Der Schwerpunkt der über 40 Ausbildungsberufe bei Provadis liegt im naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Die meisten Absolventen haben einen produktionstechnischen Beruf gelernt und dürfen sich jetzt Chemikant, Chemielaborant, Pharmakant oder Biologielaborant nennen. Ebenfalls beliebte Berufe sind Elektroniker, Industriemechaniker und Fachinformatiker. Spezialisten finden in der Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik oder zum Werkzeugmechaniker im Bereich Formentechnik ihre Berufung.


Weitere Impressionen zur Absolventenfeier finden Sie in unserem Video!