Feiern mit Provadis - eine saubere Sache

#cleanffm zeichnet Provadis Corporate Events für nachhaltiges Engagement aus.

Humorvolle Ansprache und Mitmenschen, die mit gutem Vorbild vorangehen, können bei den Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz oft viel bewirken. Darauf vertrauen Cindy Lübker und Felicitas Binder von #cleanffm – mit Erfolg! Bei der Stabsstelle „Sauberes Frankfurt“ sind die beiden für das städtische Umweltprojekt zuständig, das seit 2017 mit knallgrünen Mülleimern, witzigen Sprüchen und sympathischen Sauberkeitsbotschaftern überall in Frankfurt seine Spuren hinterlässt.

Teil des Projektes sind Partnerschaften mit Unternehmen, die sich besonders für Nachhaltigkeit engagieren. Genau dafür wurde nun Provadis Corporate Events, das Event-Management von Provadis, mit dem #cleanffm-Siegel ausgezeichnet. Ein Zeichen der Wertschätzung für eine umweltbewusste Philosophie und die Ambition, Verschwendung und Plastikmüll im Veranstaltungsalltag den Kampf anzusagen.

Umweltschädliches Plastikgeschirr sucht man bei Provadis Corporate Events längst vergebens. Inzwischen wird bei sämtlichen Veranstaltungen, bei denen der Kunde Einweggeschirr wünscht, Event-Equipment eingesetzt, das zu 100 Prozent kompostierbar ist. Für Marko Litzinger, Leiter Corporate Events bei Provadis, ist es besonders wichtig, einen offenen Dialog zum Thema Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein zu starten: „Wir haben unser Ziel erreicht, wenn wir mit unserem Geschirr die Besucher neugierig machen, zum Nachdenken anregen und sie miteinander ins Gespräch kommen. Nur so kann ein Umdenken erreicht werden.“ Viele Unternehmen, die mit Corporate Events zusammenarbeiten, legen selbst bereits großen Wert auf Nachhaltigkeit, andere werden durch solche Ideen vielleicht angeregt, sich in Zukunft noch intensiver mit dem Thema zu beschäftigen.

So gut der Einsatz ankommt – für Provadis ist das komposttierbare Geschirr nur eines von vielen Puzzlestücken, aus denen sich die nachhaltige Firmenphilosophie zusammensetzt. „Nachhaltigkeit ist für uns eine Selbstverständlichkeit“, betont Litzinger. Jedes Jahr kommen mehr als 400 neue Menschen bei Provadis an. Mit einer Unterschrift verpflichtet sich jeder von ihnen, den Nachhaltigkeitskodex zu respektieren. Der Kodex ist kein abstrakter Leitfaden, sondern voll von konkreten Alltagsbeispielen, die in Workshops vertieft werden, und zeigt, wann jeder Einzelne mehr auf die Umwelt achten kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Pressemitteilung.