Hervorragende Ergebnisse beim aktuellen CHE-Hochschul-Ranking 2019

Wer dual oder berufsbegleitend an einer sehr guten Hochschule studieren will, ist an der Provadis Hochschule richtig. Dies bestätigen die Studierenden des Fachbereichs Chemieingenieurwesen in dem am 7. Mai 2019 neu erschienenen Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) und attestieren der Provadis Hochschule damit eine herausragende Qualität ihrer Studiengänge „Chemical Engineering“ und „Biopharmaceutical Science“. Das CHE-Ranking wird jährlich an mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden durchgeführt. Im Rahmen des Rankings beurteilen Studierende und Alumni der einzelnen Hochschulen die Studienbedingungen sowie die Ausstattung, die Lehre und die Forschung. Die Hochschulen werden in den einzelnen Kategorien in Spitzen-, Mittel- und Schlussgruppen eingeordnet.

"Wir haben unser Ziel erreicht, denn unsere Studierenden bewerten die wichtigsten Faktoren für ein erfolgreiches Studium mit Spitzennoten: die Studierbarkeit in Regelstudienzeit und die Ausstattung der Hochschule. Hier sieht man, worauf es beim berufsbegleitenden und dualen Studium ankommt: Unsere Studierenden haben ihr Ziel vor Augen und wollen kalkulierbar studieren. Bei uns schließen 94% der Studierenden ihr Studium in der Regelstudienzeit ab. Das geht nur, wenn alles perfekt abgestimmt ist und die einzelnen Maßnahmen der Hochschule ineinander greifen“, so Prof. Dr. Thomas Bayer, Dekan des Fachbereichs. „Das Ergebnis spiegelt auch unsere internen Studierendenbefragungen wider. Die Weiterempfehlungsquote von über 80 % für unsere Studiengänge bestätigt unsere optimalen Studien- und Lernbedingungen. Die Ergebnisse aus den Bachelor-Studiengängen lassen sich zudem auf unsere Master-Studiengänge übertragen, von denen es ab dem kommenden Herbst im Fachbereich drei geben wird: Neben dem etablierten Master in Chemical Engineering kommen Industrielle Biotechnologie und Quality Engineering hinzu.“

In den Bachelor-Studiengängen „Chemical Engineering“ und „Biopharmaceutical Science“ studieren überwiegend Absolventinnen und Absolventen von industriellen Ausbildungsgängen, aber auch Auszubildende in den entsprechenden Berufsbildern. Sie studieren parallel zu Berufstätigkeit oder Ausbildung an der Provadis Hochschule.