Provadis eröffnet Standort in Köln

Dienstleister für Fachkräfte-Entwicklung und Beschäftigten-transfer: Michael Maier ist Geschäftsleiter des neuen Standorts Nordrhein-Westfalen

Am 10. Oktober ist im historischen Hafenamt der Stadt Köln der neue Standort Nordrhein-Westfalen der Provadis Partner für Bildung & Beratung GmbH eröffnet worden. Zahlreiche Gäste, darunter Vertreter der IHK Köln und der Bundesagentur für Arbeit sowie Geschäftsführer und Personalverantwortliche von Unternehmen der Metropolregion Rheinland informierten sich über das breite Angebot des Bildungsdienstleisters. Provadis, der Fachkräfte-Entwickler der Industrie mit Hauptsitz in Frankfurt am Main, zählt zu den bedeutendsten Institutionen für Berufliche Bildung in Deutschland. In den neuen Büroräumen im Hafenamt im Rheinauhafen werden kundenspezifische Fachkräfte- und Qualifizierungskonzepte entwickelt, um Unternehmen und Mitarbeiter der chemisch-pharmazeutischen Industrie im wichtigen Chemiecluster ChemCologne optimal betreuen zu können. Das Leistungsspektrum umfasst weiterhin unternehmensintegrierte Studiengänge, maßgeschneiderte Personaldienstleistungen, Traineeprogramme und Personalvermittlung. Einen Schwerpunkt bildet das Thema Personaltransfer.


„Wir wollen den Unternehmen marktgerechte und individuelle Lösungen bieten und gleichzeitig die erste Adresse sein für Fach- und Führungskräfte bei der Unterstützung ihrer beruflichen Weiterentwicklung“, betonte Provadis-Geschäftsführer Dr. Udo Lemke bei der Begrüßung. „Mit der Erweiterung unserer Aktivitäten und der Eröffnung dieses neuen Standorts sind wir näher am Geschehen in der Industrie-Region und können mit unserer Expertise in der spezifischen Personalvermittlung, dem Personaltransfer und der Fachkräftequalifizierung einen Beitrag leisten zu ihrer erfolgreichen Weiterentwicklung.“ Für die Geschäftsleitung des neuen Standorts Nordrhein-Westfalen konnte die Provadis Gruppe den Rheinländer Michael Maier gewinnen. Der 56-jährige Chemotechniker und Personalfachwirt verfügt über jahrzehntelange

Berufserfahrung im Personalbereich der chemischen Industrie. Zuletzt war Michael Maier verantwortlich für die Rhein-Erft Akademie GmbH im Chemiepark Knapsack bei Köln. Michael Maier wird am neuen Provadis-Vertriebsstützpunkt in Köln von drei Mitarbeitern unterstützt.


Provadis Transfer: Unternehmenswert Mensch im Mittelpunkt


„Wir stellen den Unternehmenswert Mensch in unseren Konzepten deutlich in den Mittelpunkt. Dies gilt besonders für unsere Aktivitäten für den Beschäftigtentransfer, im Rahmen der neu gegründeten Tochtergesellschaft Provadis Transfer“, sagte Michael Maier. Zum individuellen Beratungsprozess gehören beispielsweise eine Kompetenzanalyse, das Entwickeln einer Bewerbungsstrategie, ein Vorstellungsgespräch-Coaching, eine Qualifizierungsberatung und die Unterstützung bei allen Fragen im Zusammenhang mit der Bundesagentur für Arbeit. „Unser Ziel ist es, für Fach- und Führungskräfte im Rheinland optimale Beratung und Vermittlung zu bieten und für die Unternehmen der Branche der Partner Nummer 1 für ein qualitativ hochwertiges Personalmanagement zu werden“, betont Michael Maier.


„Provadis ist eine absolute Qualitätsmarke und bereichert die Bildungsbranche im Rheinland“, sagte Thomas Frey, Vorsitzender der Qualitätsgemeinschaft Berufliche Bildung Region Köln e.V., in seinem Grußwort. Als eine erfolgversprechende Konstellation bezeichnete Christopher Meier, Geschäftsführer Berufliche Bildung der Industrie- und Handelskammer zu Köln, die Verbindung von Provadis und dem Leiter des neuen Standortes, Michael Maier. Friedrich Überacker, Geschäftsführer Arbeitgeberverband Chemie Rheinland e.V., hieß die neu gegründete Provadis Transfer GmbH als neues Mitgliedsunternehmen herzlich willkommen und Bernd Walgenbach, Bereichsleiter der Agentur für Arbeit Köln, sagte: „Durch die Provadis Transfer GmbH erhalten die Unternehmen bei notwendigen Personalanpassungen zusätzliche und faire Handlungsoptionen.“