Provadis und DKJS im Austausch

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) engagiert sich in vielfältigen Bildungsprojekten mit dem Ziel der Talentförderung. Dazu zählt unter anderem das Handlungsfeld der Berufsorientierung für Jugendliche. Provadis ist ebenfalls mit innovativen Berufsorientierungsprojekten wie MINT Girls Camps, MINT – Die Stars von Morgen, Hessische Gesundheitscamps hessenweit aber mit dem neuen Projekt BOOM sogar in drei Bundesländern aktiv. Da war es naheliegend, dass sich Markus Ochs, Leiter der Regionalstelle Hessen der DKJS mit Dr. Karsten Rudolf, Prokurist Provadis, und Teresa Grauer, Referentin Bildungs- und Forschungsprojekte, zu diesem Kernfeld austauschen. Es wurden verschiedene Ideen für eventuelle Projektansätze erörtert und die DKJS durch Provadis zur Mitarbeit in laufenden Projekten eingeladen.

Neben der Berufsorientierung steht die Weiterentwicklung der Berufsschulen in Sachen Digitalisierung ganz oben auf der Agenda der DKJS (https://www.dkjs.de/themen/berufsschulen-im-blick/). Auch hier tauschten sich die Gesprächspartner zu dem von Provadis koordinierten Modellprojekt DQC – Netzwerk für digitale Qualifizierung in der Chemie aus und vereinbarten hierzu bereits weiterführende Gespräche.