Auszubildende als Energie-Scouts

10.09.2018 Kategorie: Aktuelles Ausbildung

Die IHK-Organisation bietet im Rahmen der „Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz“ eine Qualifizierungsmaßnahme für Auszubildende an.

Die Auszubildenden nehmen als Energie-Scouts frei von Betriebsblindheit, Prozesse und Einrichtungen unter die Lupe und spüren in Teams in ihren Unternehmen versteckte „Energiefresser“ und „Ressourcenverschwender“ auf. Daraufhin erarbeiten sie konkrete Maßnahmen zur Energieeinsparung oder Ressourcenschonung.

Gleichzeitig sensibilisiert das Projekt die jungen Menschen für den Klimaschutz. Sie erleben hautnah, dass bereits mit kleinen Mitteln, wie z.B. einer neuen Abdichtung, Energie gespart und somit die Umwelt geschont werden kann. Dieses Wissen tragen die Energiescouts nicht nur zurück ins Unternehmen, sondern auch zu sich nach Hause, sodass das Energiesparen mit dem Schneeballeffekt um sich greift: Einige Wenige fangen an und begeistern weitere Menschen in ihrem Umfeld zum Energiesparen, die wiederum weitere Menschen in ihrem Umfeld für Energiesparen und Klimaschutz begeistern.

Provadis startete in diesem Jahr mit drei Teams unterschiedlicher Firmen das Energiescout-Projekt. Ein weiteres Team startet für die KARL MAYER Holding GmbH & Co. KG.

Für Provadis selbst sind folgende Azubis am Start: Alexander Bauch, Nico Lamm, Nathalie Solich und Mina Steinmetz. Unterstützt werden sie vom zuständigen Energiemanager Herrn Christian Kaus. Für Clariant nehmen Ruven Schmitt, Simon Lieber und Steven Dittrich am Projekt teil. Sie werden unterstützt vom Energiemanager Herrn Dr. Karl Heinz Schmelz. Auch Infraserv stellt wie bereits im letzten Jahr wieder ein Team. Hier wirken Adrian Schemenz und Tim Kahlert mit. Sie werden von Herrn Klaus Peter Schilz, einer der Energiemanager der Infraserv, betreut.

In mehreren Workshops wurden den Teilnehmern Basiswissen zu den Themen Energie- und  Ressourceneffizienz vermittelt. Eine Einführung in Messverfahren und Wirtschaftlichkeitsberechnungen, sowie das Vorgehen bei der Wahl des Projektes, wurde den Scouts erläutert. Mit Eifer und voller Tatendrang gingen die Teams dann an die Ausarbeitung Ihrer Projekte. In einem weiteren Workshop lernten die Scouts dann noch, wie man sein Projekt am besten präsentiert. Gegen Ende des Projektes fand eine Generalprobe mit den Betreuern und Vertretern der IHK Frankfurt und Offenbach statt. Hier wurden letzte Tipps gegeben. Die eigentliche Abschlussveranstaltung fand am 21.08.2018 in den Räumlichkeiten der IHK FfM statt. Alle Teams haben sich ein tolles Projekt erarbeitet und eine super Vorstellung gezeigt. Unsere Energie Scouts der Infraserv haben sogar den 1. Platz belegt und dürfen im nächsten Jahr nach Berlin reisen. Die Jury, besteht aus Vertretern der DIHK, des Bundesumwelt- und des Bundeswirtschaftsministeriums und der ebm-papst Mufflingen GmbH & Co. KG, die das Konzept der Energie-Scouts im Jahr 2010 erfunden haben. Dort werden die besten Energie-Scout Projekte aller Auszubildender, die sich bei den Industrie- und Handelskammern zum Thema Energieeffizienz qualifiziert  haben, vorgestellt.

Wir haben sie neugierig gemacht, welche Projekte von den Energie-Scouts ausgearbeitet wurden? Dann besuchen Sie uns am Tag der offenen Tür in der Provadis. Dort haben Sie die Möglichkeit im Gebäude B 836 im Technikum 1 sich bei den Teams selbst über die Projekte aus erster Hand zu informieren.